Rechtliche Betreuung und Vormundschaften

Zentrale Hannover: Freundallee 25, 30173 Hannover, Telefon: 0511/590 920-0 ● Außenstelle Braunschweig: Hamburger Str. 267, 38114 Braunschweig, Telefon: 0531/580 865-0

Buch Cover
Coronavirus SARS-CoV-2 - Informationen und praktische Hinweise

Menu Sprachen Videos
Neu: Erklärvideos zu Vorsorgemaßnahmen, Betreuungsverfügung, Betreuungsrecht in mehreren Sprachen.

Buch Cover
Türk, Salman (Hrsg.):
Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund - Ein Leitfaden für die Betreuungspraxis

A k t u e l l e s

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage!

 

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten in unseren Geschäftsstellen in Hannover und Braunschweig besondere Regeln! Bitte beachten Sie diese, wenn Sie zu einem Termin kommen! Auch für die Schulungen und Treffen für Ehrenamtliche sowie für die Vorsorgevorträge gelten besondere Maßnahmen!

 

Aufgrund der aktuellen Corona bedingten Lage und zu Ihrem Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter des Instituts für transkulturelle Betreuung e.V. gelten zurzeit besondere Besuchsregeln:

 

Bitte melden Sie sich in jedem Fall vor einem Besuch bei uns an - telefonisch unter 0511/590 920 0 (oder unter der Durchwahlnummer Ihres Betreuers) oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (oder per E-Mail an Ihren Betreuer)

 

Die Geschäftsräume in Hannover und in Braunschweig dürfen zurzeit nur mit Mundschutz betreten werden. Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung mit sich führen.

 

Nach Betreten der Geschäftsräume sind die Hände ausreichend lange mit Seife zu waschen und im Anschluss zu desinfizieren.

 

Auch im Gebäude sind die offiziellen Abstandsregeln einzuhalten.

 

Sollten Sie oder Menschen aus Ihrem direktem Unfeld positiv auf Corona getestet worden sein, bleiben Sie bitte zu Hause und befolgen Sie die ärztlichen Ratschläge! Betreuungsrechtliche Angelegenheiten können in dem Fall telefonisch geklärt werden.

 

Wenn Sie mögliche Symptome einer Corona-Infektion bei sich oder bei Menschen aus Ihrem direkten Umfeld feststellen, verschieben Sie bitte Ihren Besuch bei uns und gehen in ärztliche Behandlung!

bvvt-Fachtagung: "Das Fremde bleibt fremd, bis man es kennt." Transkulturelle Aspekte in der Vormundschaft am 17.02.2020 in Braunschweig

Unser Partnerverein bvvt e.V. veranstaltet eine Fachtagung zum Thema Vormundschaft und Transkulturalität.

Aufgrund gesellschaftlicher und demographischer Entwicklungen spielt Transkulturelle Kompetenz in der Praxis der Akteure eine immer größere Rolle. Daraus ergibt sich die Frage: Braucht ein Vormund transkulturelle Kompetenz? In dieser Fachtagung wollen wir uns mit rechtlichen, kulturspezifischen und kulturübergreifenden Themen beschäftigen. Was braucht es, um das „Fremde“ zu verstehen? Ziel der Veranstaltung ist es, ein erweitertes Wissen und Verständnis zu vermitteln und für die Praxis nutzbar zu machen.

Folgende Aspekte werden in diesem Zusammenhang näher beleuchtet:

• Was ist transkulturelle Kompetenz?

• Wie wirkt sich die Migrationsbiografie der Betroffenen aus?

• Welche Herausforderungen entstehen diesbezüglich in der Praxis von VormünderInnen?

• Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

• Welche Bedeutung hat die Migrationsbiografie für die Bildungsperspektive des Betroffenen?

• Was bedeutet Transkulturalität für den beruflichen Alltag sowohl aus Sicht der Betroffenen als auch aus Sicht der Helfenden?

• Woraus ergibt sich das Spannungsverhältnis zwischen professionellen Akteuren und den Familien und Mündeln?

Die Fachtagung bietet die Möglichkeit, Einblick in verschiedene Ansätze zum Thema zu erhalten und sich über die Relevanz in der praktischen Tätigkeit auszutauschen. Zudem werden Handlungsansätze für die Praxis erarbeitet und besprochen.

Themen und Referent*innen:

• Vortrag Prof. em. Dr. med. Wielandt Machleidt, Hannover: Wie wirkt sich Migration auf die Biografie aus?

• Vortrag Soner Tuna, Dipl. Psychologe, Göttingen: Transkulturelle (Kommunikations-) Praxis in der Vormundschaft

• Fachforum 1 Ulla Wichmann, Richterin am Amtsgericht Hannover: Vormundschaft und die Tätigkeit des Familiengerichts

• Fachforum 2 Soner Tuna, Dipl. Psychologe, Vorstandsmit-glied bvvt. e.V.: Transkulturelle Perspektive der Minderjährigen und ihrer Familien

• Fachforum 3 Nina Engeler, Fachbereich Jugend und Familie Landeshauptstadt Hannover und Iryna Sejdi, Vormundin, Institut für transkulturelle Betreuung e.V. Hannover:

Rolle der professionellen Akteure im Kontext transkultureller Arbeit

• Fachforum 4 Ivanka Sucic, südost Europa Kultur e.V., Berlin und Ali Türk, Dipl. Sozialwissenschaftler, Vorstandsmitglied bvvt e.V.: Offene Sprechstunde / Praxisaustausch

Moderation
Prof. Dr. Karsten Laudien, Vorstandsmitglied bvvt e.V.

Veranstalter
bvvt – Bundesverband Vormundschaftstag e.V., www.bvvt-ev.de

Datum: 17.02.2020 von 09:00 -17:00 Uhr

Tagungsort: Mercure Hotel Atrium, Berliner Platz 3, 38102 Braunschweig

Tel: 0531/70080, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tagungsbeitrag:
NichtmitgleiderInnen: 140,00 €/Person

bvvt-Mitglieder: 100,00 €/Person

Getränke und Verpflegung sind in der Tagungsgebühr enthalten.

Übernachtungskosten sind im Tagungsbeitrag nicht enthalten.

Info & Anmeldung:
Anmeldung zeitnah und ohne Anmeldefrist bei Maria Mascia:

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer downloaden